In den neunziger Jahren legten Aktive des NABU Heidewald Streuobstwiesen an, indem sie hauptsächlich Hochstämme von geeigneten Äpfeln und Birnen pflanzten. In geringerem Umfang wurden auch Zwetschgen, Kirschen und anderes gesetzt.

 Die Baumscheiben werden immer noch gepflegt, also der Bewuchs entfernt und Mulchmaterial aufgetragen. So kommen den Bäumen Nährstoffe zu und der Boden kann das Wasser besser speichern.  Das hilft den Bäumen, denn der Sandboden ist mager und kann das wenige Regenwasser nur schlecht halten.

NABU Heidewald

In Rheinland-Pfalz im Umkreis der Ortschaften Birkenheide, Ellerstadt, Fußgönheim, Lambsheim und Maxdorf